Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung OK

Senioren und Best Ager


Die Lebenserwartung in Deutschland liegt derzeit bei durchschnittlich 80 Jahren. Nur ein Jahrhundert davor wurden die Menschen im Schnitt nicht älter als 50. Unsere heutigen Lebensbedingungen sind also denkbar gut. Dennoch nehmen chronische Krankheiten stetig zu. Die meisten dieser Erkrankungen sind ein Resultat unseres Lebensstils! Bei einem achtsamen Umgang mit unserem Körper könnten wir also nicht nur alt, sondern gesund alt werden!

Achtsam sein heißt zunächst einmal, zu wissen, wie unser Körper funktioniert, was er braucht und was ihm schadet. Richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und ein ausgewogener Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung sind wichtige äußere Faktoren, mit denen wir unseren Körper leicht beeinflussen können. Wichtige innere Faktoren sind positive Emotionen und die störungsfreie Funktion unseres Nervensystems. Vitalistische Chiropraktik sorgt dafür, dass die Informationsweiterleitung entlang unserer Nervenbahnen ohne Beeinträchtigung stattfindet.

Chiropraktisch betreute Menschen sind in der Regel aktiver, mobiler sowie leistungsfähiger, haben durchschnittlich weniger Krankenhausaufenthalte und benötigen weniger Medikamente. Ein Ziel, dass jeder von uns erreichen kann! Regelmäßige Kontrollen beim Chiropraktor haben eine präventive Funktion und verhindern somit das Auftreten von Symptomen.

Es ist nie zu spät für vitalistische Chiropraktik!

Wer beim Lesen dieser Informationen bereits ein ganzes Paket an körperlichen Beschwerden mit sich herumträgt und viel erlebt hat, was der Gesundheit nicht zuträglich war, kann aufatmen. Es ist nie zu spät für vitalistische Chiropraktik. Im fortgeschrittenen Alter werden häufig Verschleißerscheinungen diagnostiziert. Dazu gehören Symptome wie Spinalstenosen, abgenutzte Bandscheiben, Hüftarthrose usw. Ursache für die degenerativen Prozesse sind in der Regel mehrere Fehlstellungen im Bereich von Schädel, Wirbelsäule und Becken, die sich im Laufe unseres Lebens entwickelt haben. Wirbelverschiebungen, die wir zunächst vielleicht gar nicht bemerken, kompensiert unser Organismus mit einer Ausgleichsreaktion: Die Muskeln versuchen, wieder eine ausgewogene Statik herzustellen. Diese Bewegungen sind oft nur minimal und werden von uns nicht wahrgenommen. Bleibt die ausgleichende Position lange genug bestehen, geraten hierbei jedoch möglicherweise weitere Wirbel aus ihrer natürlichen Position. Ohne Behandlung setzt sich eine Kettenreaktion in Gang – so lange, bis der Körper nicht mehr kompensieren kann. Der hierbei über Jahre entstandene, sogenannte „Subluxations-Komplex“ beeinträchtigt die gesunde neuronale Funktion des Körpers gravierend und führt unbehandelt zu Beeinträchtigungen in verschiedensten Körperbereichen, Schmerzen und Krankheit. Oft heißt es dann, nur noch eine Operation oder starke Medikamente könnten helfen. Doch das ist nicht richtig! Unser Organismus ist ein faszinierendes System, das zur Selbstregulation und -heilung befähigt ist, sofern ihm die Chance dafür gegeben wird.

Bevor Sie also zu drastischen Mitteln greifen, die, nebenbei bemerkt, häufig nicht zum gewünschten Ergebnis führen und den Körper noch mehr belasten, als er es ohnehin schon ist – vitalistische Chiropraktik kann selbst in schwerwiegenden Fällen sehr viel bewirken, und das ganz ohne Skalpell und Chemie. Selbst dann, wenn Sie bereits operiert wurden, hilft sie dem Körper, mit der neuen Situation klarzukommen.